Die weiße Leinwand : Stille oder innerlich laute Momente folgen, ich taste mich ran, die Farbe strömt auf die Leinwand, wie ein kleines Abenteuer, bei dem alles sein darf, alles möglich ist, begebe ich mich in den Farbraum und fange an diesen zu gestalten!

 

Um was es geht:

Wie kann man sein schöpferisches Potenzial wecken?

Wodurch komme ich in meine ureigene schöpferische Kraft?

Wie fühlt es sich an, wenn die Gedanken einem dabei nicht mehr im Wege stehen?

 

Was gemacht wird:

Durch Übungen aus der Achtsamkeitspraxis versuchen wir unsere Wahrnehmung auf den Atem, den Körper unsere Gedanken und Gefühle auszurichten.

Wir fangen an zu Beobachten, erforschen und lauschen und gehen über zu Gestaltübungen hin zum freien Gestalten.

 

Was ist das Ziel:

Körper, Gedanken und Gefühle wahrnehmen, betrachten, loslassen. Den Moment der Stille erleben.

Sich mit unterschiedlichen Materialien vertraut machen und mit achtsamer Begleitung eigene Ausdrucksformen sichtbar machen.

Die ureigene schöpferische Kraft wird erlebar.

Es geht ein Stück zurück zur eigenen Natur.

 

Wann: Jeden ersten Samstag Vormittag im Monat für 3 Stunden oder nach Absprache.

Wie: Meldet euch bei mir per Email. Gerne im Einzel zu Zweit zu Dritt mit oder ohne Malerfahrung.

 

Die schöperische Kraft schlummert und zeigt sich in jedem Mensch.